Schlagwort-Archiv: Datenerfassung

Neues Honeywell-Produkt: Mobilcomputer Dolphin CT50

Der Honeywell DolphinCT50 CT50 bietet Unternehmen an jedem Ort Echtzeitzugriff auf wichtige Anwendungen und Datenerfassungsfunktionen. Er ist also einer der besten Mobilcomputer, wenn effizientes Arbeiten und bestmöglicher Kundenservice gefordert wird. Der CT50 eignet sich besonders für Mitarbeiter mit hohem Scanaufkommen und ist im Prinzip ein mobiles Büro mit allen Annehmlichkeiten eines modernen Smartphones.

Weiterlesen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Anlageninventur in SAP R/3, Helpline und anderen Systemen

Die Durchführung einer Anlageninventur ist oft mit großem Aufwand verbunden,
und auch das Fehlerpotenzial ist bei der manuellen Abarbeitung der Bestandslisten nicht zu unterschätzen. Um bei der nächsten Inventur Personal- und Materialkosten sparen und den Prozess effizienter gestalten können, bieten wir verschiedene Lösungen für Ihr Unternehmen. Weiterlesen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Direct Part Marking (DPM)

Die Methode des Direct Part Marking, bei dem die zur Produktidentifikation notwendigen Daten nicht mehr nur am jeweiligen Trägermaterial, sondern direkt am Produkt angebracht, ist eine innovative Lösung für die Datenerfassung. Außerdem ist sie auf vielerlei Materialien anwendbar und garantiert auch unter schwierigsten Bedingungen einen reibungslosen Ablauf des Arbeitsprozesses. Weiterlesen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Mobile Datenerfassung im SAP

automatisieren-sie-ihre-prozesse-bei-der-anlageninventur-mit-membrainpas-am-fuer-sap-MeWird in einem Unternehmen generell mit SAP gearbeitet, ist auch für die mobile Datenerfassung eine Software notwendig, die mit dieser Umgebung optimal harmoniert.
Mit der Software MembrainPAS AM stellen wir Ihnen eine unkomplizierte Out-of-the-box-Lösung zur Verfügung, die sich für alle gängigen mobilen Erfassungsgeräte eignet und Ihren Anforderungen entsprechend frei skalierbar ist. Weiterlesen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

EX-Schutzgeräte

In der Umgebung von technischen Einrichtungen sind eine Vielzahl von Zündquellen möglich, die das Potenzial haben, ein erhebliches Explosionsrisiko hervorzurufen. Dazu gehören zum Beispiel heiße Oberflächen, mechanisch oder elektronisch erzeugte Funken, Blitzschlag oder elektromagnetische Strahlung.
Um dieses Risiko zu minimieren, sind Explosionsschutzgeräte erhältlich, die es ermöglichen, auch in explosionsgefährdeten Bereichen sicher zu arbeiten.
Bereits für die ATEX-Zone 2, in der ein noch sehr hohes Risiko besteht, werden von verschiedenen Anbietern Tablets angeboten, die so robust sind, dass sie ohne Probleme auch in diesem explosionsgefährdeten Raum verwendet werden können. Auch gibt es Gehäuse für Access Points, die das Explosionsrisiko an dieser Stelle deutlich verringern oder sogar aufheben.
Besonders praktisch sind jedoch die mobilen WLAN-Terminals, die eigens für die Benutzung im explosionsgefährdeten Bereich angefertigt werden: Anbieter wie etwa Honeywell oder Bartec bieten individuell angepasste, robuste Laserscanner mit einer Reichweite von bis zu zwölf Metern. Bei einigen Modellen ist es aufgrund einer Schutzvorrichtung sogar möglich, den Akku im gefährdeten Bereich direkt zu wechseln. Diese und viele weitere Angebote für EX-Schutzgeräte finden Sie unter anderem in den Shops der genannten Anbieter.

Weitere Informationen zu Lösungen für die mobile Datenerfassung finden sie hier.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

COT erstmals mit zwei Messeständen auf LogiMAT 2015 vertreten

Portfolioerweiterung durch Software-Lösungen für stationäre und mobile Anwendung / Neuer, robuster und preislich attraktiver 8’’ RFID-Drucker

COT Computer OEM Trading GmbH stellt auf der LogiMAT 2015 erstmals ihre neuen, umfangreichen Software-Lösungen für die Bereiche mobile Datenerfassung und Etikettendruck vor.

Weiterlesen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.0/5 (1 vote cast)

Innovatives RFID-Behältermanagement

In der heutigen Supply Chain zirkulieren unzählige, am Prozess beteiligte Behälter wie zum Beispiel Container, Kleinladungsträger, Gitterboxen und ähnliches im Unternehmen. Um den Ablauf dennoch so geregelt wie möglich zu halten und den Überblick nicht zu verlieren, sind die RFID-Transponder eine gute Lösung. Diese Transponder machen es möglich, alle Ladungsträger zu identifizieren und zu orten. Dies ermöglicht es,  mithilfe der dazugehörigen Software jederzeit den Status der aktuellen Bestände in Echtzeit abzurufen.

Zu jedem Zeitpunkt Informationen über den aktuellen Aufenthaltsort und Status jedes einzelnen Ladungsträgers zur Verfügung zu haben, dient als zentrale Grundlage eines effektiven Managements dieser wertvollen Assets.

Hier finden Sie mehr Informationen zum RFID-Behältermanagement.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)

Bestandführung und Inventur mit MembrainPAS

Mit MembrainPAS lassen sich Bestandführung und Inventur in
Ihrem Unternehmen mit nur mehr-transparenz-und-weniger-aufwand-mit-membrainpas-lassen-sich-bestandfuehrung-und-inventur-in-ihrem-unternehmen-deutlich-effizienter-gestalten-Mewenig Aufwand deutlich effizienter gestalten. Die verschiedenen Module zeichnen sich besonders durch ihre hohe Benutzerfreundlichkeit und Transparenz aus.

Unsere Software ermöglicht es unter anderem, das Material direkt am Ort des Geschehens zu buchen, zu sperren oder freizugeben. Dabei behalten Sie alle wichtigen Informationen immer im Überblick. Aufgrund der einfachen Bedienbarkeit ist die Lösung hoch performant. Weiterlesen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Rebranding der Motorola Solutions-Produkte auf „Symbol“

Im Frühjahr 2014 hat Zebra Technologies die erfolgreiche Geschäftskundensparte von Motorola Solutions übernommen. Das Unternehmen Zebra Technologies hat sich auf die Herstellung von Barcode-Druckern spezialisiert, wohingegen sich Motorola Solutions mit Barcode-Scannern einen Namen gemacht hat. Beide Unternehmen ergänzen sich somit in ihrer Produktpalette.

Motorola Solutions hatte selbst im Jahr 2006 den Vorreiter und Marktführer für den Bereich der Scanner- und Barcodetechnik Symbol Technologies übernommen und in seine Geschäftskundensparte integriert. Hierbei wurde der am Markt etablierten Name „Symbol“ unter der Gefahr eines Identitätsverlustes nicht weitergeführt.

Zebra Technologies wiederum erhofft sich nun von einem erneuten Rebranding seiner Produkte auf die Sub-Marke „Symbol“, an alte Zeiten anknüpfen zu können. Beginnend im dritten Quartal 2014 mit den Produkten CS4070, DS3408 und MC18 wird in Zukunft die komplette Produktreihe wieder unter dem ehemaligen Namen „Symbol“ geführt werden.

Von dem Rebranding betroffen sind alle Motorola Enterprise Mobility Produkte, also Datenerfassung, mobile Computer, Barcode-Scanner, RFID-Lösungen, Wireless-Netzwerk-Produkte und Software. Nach aktuellen Schätzungen von Motorola soll dieser Prozess bis zum Frühjahr 2015 abgeschlossen sein. Die Umstellung aller Webseiten, Datenblätter und Marketingmaterialien wird bis zur Mitte des zweiten Quartals 2015 erwartet.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.0/5 (2 votes cast)

Mobile Datenerfassung

Die mobile Erfassung von Daten macht Ihre Produktionsprozesse und Abläufe schneller.

Wenn Sie Ihre Abläufe im Lager und bei der Produktion reibungslos gestalten wollen, setzen Sie auf unsere Auto-ID Lösungen. Unser breites Sortiment im Bereich Barcode Scanner reicht vom einfachen PDA über Handscanner bis hin zu robusten Industrieterminals. Durch eine kundenspezifische Software und geeignete Schnittstellen ermöglichen wir eine einfache Anbindung an verschiedene Datenbanken und ERP-Systeme – auch in Ihrem Unternehmen. Von unserer Kompetenz rund um mobile Datenerfassung profitieren seit Jahren viele Unternehmen.

Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Website.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)